hinter jeder Wolke steckt der Sonnenschein – Muskelaufbau

So ist es: hinter jeder Wolke steckt der Sonnenschein und das ist auch bei der MS so. Und auch wenn man erst später bemerkt, dass man fälschlicherweise den Weg durch die Wolken gewählt hatte, dann hat man doch immer die Möglichkeit, die Wolken von eigener Kraft wegzuschieben. Jeden Tag aufs Neue, heute oder morgen oder vielleicht erst am kommenden Montag.

Alles fing in diesem bestimmten Moment an, als man mir beim Laufen angesehen hatte, dass da irgendetwas nicht stimmt. Ab diesem Moment beging ich einen großen Fehler, den ich heute sehr bereue, ihn begangen zu haben. Ich wollte mein sichtbares Handicap verstecken, also hörte ich mit dem Fahrradfahren, mit dem Joggen, schnell laufen, viel laufen, Bergsteigen, schwimmen, auf. All diese Dinge verbannte ich aus meinem Leben. Damit niemand sehen konnte, dass ich nicht mehr hundertprozentig funktioniere! Seit längerer Zeit  versuche ich, diesen Fehler rückgängig zu machen. Doch dieser Prozess wird wieder Jahre dauern.

Was ist passiert? Meine Muskeln haben sich verändert, zurückgebildet, weil ich von heute auf morgen mit dem Sport/der Bewegung aufgehört hatte. Das Laufen wurde immer schlechter und das Verbergen funktionierte nicht mehr und ich fing auch an, mir ein eigenes Gangbild anzueignen. Leider erst nach Jahren erkannte ich den Fehler. Ich wachte auf und sagte zu mir selbst: wenn du jetzt nicht anfängst wieder Sport zu machen, egal wie gut es geht, egal wie gut es funktioniert, DANN wird deine Muskulatur schlechter und schlechter und du kannst irgendwann gar nicht mehr laufen.

Die Muskeln bewegen deinen Körper

Seit letztem Jahr gehe ich regelmäßig ins Fitnessstudio, laufe mehr, rolle mit dem Rolli beim Rollisport, gehe im Büro (wenn auch langsam und wackelig) die Treppe, war sogar wieder ein bisschen wandern, fahre Motorrad-Gespann und meine Muskeln kommen zurück. Ich merke, wie sich mein Körper verändert, wie mir meine Muskeln wieder Kraft geben. Das motiviert mich. Nicht aufgeben, nicht unterkriegen lassen, nach vorn blicken. Ich freue mich auf alle Erfolge, die noch kommen. Auch wenn ich mal einen schlechten Tag habe, dann ist räkeln im Bett schon zum Tagesstart eine gute Dehnübung.

Sport war schon immer einer der wichtigsten Bestandteile in meinem Leben. Ich hatte ihn aus Unwissenheit und Scham verbannt. Jetzt gehört er wieder täglich zu mir und das macht mich einfach nur glücklich. Jeden Tag aufs Neue.

Durch die fehlende Bewegung kam es bei mir zu Fehlhaltung. Ich ging krumm aus Angst vorm Sturz, denn ich bin einige Male hingefallen, weil ich meinen linken Fuß nicht mehr so gut heben konnte. Mein Becken bekam einen Schiefstand, weil ich die linke Seite meines Beckens beim Laufen automatisch höher hob als die rechte. So vermied ich es, dass ich hinfiel, da der linke Fuß dadurch automatisch höher war. Dieses Gangbild gewöhnte ich mir über Jahre an. Jetzt bin ich dabei, mir das wieder zurück zu gewöhnen. Das wird ein langer, langer Weg. Aber egal, ich gehe diesen Weg und ich habe den festen Willen und ein Ziel vor Augen und dieses Ziel möchte ich erreichen. Ich bin der festen Überzeugung, dass ich mit meinem Lebensstil und mit meiner Einstellung zum Leben und zur MS die Zeit zurückdrehen kann. Wie weit, weiß ich nicht. Ich bin hungrig, es herauszufinden :-)

Ein sehr starker Mann sagte einmal: “Der Geist setzt die Grenzen. Solang man sich im Geiste vorstellen kann, das man etwas tun kann, kann man es auch, solange man zu 100 Prozent daran glaubt.”

Ich bleibe wie immer neugierig, für mich und natürlich auch für euch 🙂

4 Gedanken zu „hinter jeder Wolke steckt der Sonnenschein – Muskelaufbau

  1. Carmen

    Ja.
    Feldenkreis.
    SoWi-Therapie.
    Du kennst es.
    Gute Sportlerinnen machen es.
    Es wirkt.
    🙂
    (Bin froh, das Laufen wieder angefangen zu haben. Hatte für ca. 6 Monate unterbrochen. Ging währenddessen aber alles zu Fuß.)

  2. Adam

    Habe diese „sonderbare …“ seit 17jahren
    In dieser Zeit bin ich durchs Leben gewandert (Haus gebaut, studiert, eigenes Unternehmen, und 2kinder beim Studium
    Unterstützt…) wie jeder auch.
    Mein Hauptgedanke ist stets : es geht immer weiter!!! Nie aufgeben!!!
    Bitte befolgen
    Nie AUFGEBEN!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.