Rollifahren kann echt Spaß machen

Mitte April war ich, auch wenn ich noch nicht dauerhaft den Rollstuhl brauche, auf dem Rollstuhlfahrtraining in Mainz beim TV Laubenheim. Ich hatte dazu auch schon einen Artikel geschrieben. An diesem Tag im April erfuhr ich, dass der TV Laubenheim jeden Dienstag einen Rolliabend anbietet für Rollstuhlfahrer und Fußgänger, eben jeder der Lust hat mitzumachen.

Am heutigen Dienstag war ich zum ersten Mal dabei, bei Move It! Was habe ich nicht früher Mannschaftssport betrieben, bin auf Wettkämpfe gefahren, habe Medaillen nach Hause gebracht. Jetzt geht das nicht mehr so wie früher, ob ich will oder nicht, es geht nicht mehr. Aber heute beim TV Laubenheim hatte ich wieder dieses Mannschaftsgefühl und die Ablehnung meinem Rollstuhl gegenüber ist etwas weniger geworden, etwas. Damit das etwas wieder etwas mehr wird werde ich nächsten Dienstag wieder bei Move It! sein.

Ich glaube ich war den ganzen Abend am grinsen und mich freuen, dass ich wieder dieses Gemeinschafts- und Mannschaftsgefühl hatte. Ich bin heute mit meinem Rolli durch die Gegend gesaust und hab auf der Rückfahrt im Auto gesungen und gepfiffen, weil ich mich so gut gefühlt habe. All meinen Sport (Rennrad, Motorrad, Wandern, Joggen, Bergsteigen, …) den gibt es für mich nicht mehr und das macht mich unglaublich traurig, was mir auch gerade Tränen in die Augen treibt. Mein Leben ist jetzt anders und auch die Bewegung ist anders und es gibt durchaus Alternativen, man muss sie nur suchen und finden.

Ich habe jetzt wieder einen festen Sporttermin. Ist das nicht schön?

Alles bleibt spannend und ich wie immer neugierig auf alles was noch kommt. Ein MS-Leben muss nicht langweilig sein.

🙂

Schreib mir gern einen Kommentar, ich freue mich

3 Gedanken zu „Rollifahren kann echt Spaß machen

  1. Jörg Köhler

    Hallo Dani,

    schön, dass du dienstags ins Rollitraining kommst und mit uns Sport treibst. Schön, wie du dich dem Rolli als lebensbereichernde Möglichkeit stellst! Ich selbst habe auch jahrelang gebraucht, bis ich das Ding akzeptieren konnte. Mein Kopfkino hat mich auch einige Jahre aus dem Alltag rausgeschossen, als ich nur gearbeitet habe und mich ansonsten versteckte, damit mich keiner laufen sieht. Mittlerweile setze ich im Rollstuhl all das um, was ich beim TV Laubenheim im Rollitraining gelernt habe und ich merke und genieße, dass es im Roll kaum/keine Grenzen gibt. Bin gespannt, wie ich dich in der nächsten Zeit erleben werde …

    Liebe Grüße

    Jörg

  2. zeitgedanke Beitragsautor

    Hallo lieber Jörg,

    vielen Dank für deine Zeilen. Definitiv akzeptiert habe ich den Rolli, wenn ich bei MoveIt! bin, aber draußen in der Welt fällt es mir noch sehr schwer mit der Akzeptanz. Ich denke, das wird sich ändern je öfter ich beim TV Laubenheim bin. Und es ist sehr bereichernd, dass ich zur Zeit soviele neue und liebe Menschen kennenlerne.

    Bis Dienstag
    Liebe Grüße
    Dany

  3. Jörg Köhler

    Hallo Dani,

    im August möchte ich meinen runden Geburtstag feiern und viele liebe Menschen aus der move-it- Gruppe einladen. Also auch dich!!! Dazu brauche ich deine Adresse, damit ich dir die Einladung schicken kann. Damit das nicht öffentlich wird, kannst du ja einfach meine dir bekannte Mailadresse nutzen. Würde mich freuen, wenn du dabei wärest 😉

    Liebe Grüße

    Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.