Aminosäuren

Aminosäuren_swKennst du das, du gehst zu einer Veranstaltung, hast eigentlich keine Lust, weil da soviele Menschen sind und du mit deinem Handicap herumwackeln musst? Tja und manchmal gibt es genau solche Tage, du hast keinen Bock, gehst trotzdem und dann triffst du einen Menschen, der dir von da an hilft, deine Beweglichkeit zu verbessern. Ich liebe solche Momente, die das Leben verändern in eine Richtung, die du dir immer herbeigsehnt hast, aber es mit eigener Kraft und mit eigenem Wissen nicht schaffen konntest. Ich war 2014 auf einer Veranstaltung in Frankfurt. Dort traf ich eine Personal Trainerin, wir unterhielten uns und sie sagte mir, das können wir hinbekommen. Was hinbekommen? Das mit dem Laufen! Was soll ich sagen, ich trainiere seit September 2014 einmal die Woche für eine Stunde (vor der Arbeit), jetzt mache ich das schon seit mehr als fünf Monaten. Sie gibt mir Tipps, übt mit mir komische Gangarten. Ich übe zuhause weiter, wenn ich die Zeit dafür finde. Ich nehme jede Stunde auf Video auf, um meinen eigenen Fortschritt zu dokumentieren. Sie berät mich bei meiner Ernährung, bei meinem Fitnessprogramm und motiviert mich. Warum schreibe ich das? Ich wollte einen Bogen schlagen zum Thema Aminosäure. 🙂

Meine Trainerin hat mir empfohlen. Aminosäuren zu mir zu nehmen. Jeden Morgen nach dem Aufstehen nehme ich eine Ampulle, aufgelöst in ca. 200ml Wasser (stilles Wasser). Heute weiß ich, wie wichtig Aminosäuren sind.

Wenn wir Hunger haben essen wir, aber die Lebensmittel dienen nicht nur für das Hungergefühl, sondern beliefern den Körper mit lebenswichtigen essentiellen Aminosäuren. Der Otto-Normal-Verbraucher weiß doch eigentlich gar nicht, welche Lebensmittel die benötigten Aminosäuren enthalten. Ich hatte mir also bis dato überhaupt keine Gedanken darüber gemacht, ich wusste es nicht einmal. Auf der Seite gesundheit.de bekommt man einen guten Überblick zum Thema Aminosäuren. Ohne Aminosäuren gibt es kein Leben. Proteine sind bei vielen Prozessen im Körper mitverantwortlich. Ein Mangel an Aminosäuren kann durch Stress, chronische Krankheiten (!) und eine unausgewogene Ernährung entstehen. Das kann ein schwaches Immunsystem aber auch Müdigkeit hervorrufen.

Durch die Einnahme von Aminosäuren können der Muskelaufbau, Struktur von Haut und Haaren und das Abnehmen unterstützt werden. Aminosäuren haben für die Ernährung des Menschen eine fundamentale Bedeutung. Eigentlich wird der Bedarf an essentiellen Aminosäuren durch tierische oder durch eine Kombination verschiedener pflanzlicher Proteine ausreichend gedeckt.

Aminosäuren, die Bausteine der Proteine – Man kann sagen, dass es zwei Hauptkategorien von Aminosäuren gibt. Zum einen wären die sogenannten essentiellen Aminosäuren und die nicht-essentiellen Aminosäuren. Der gravierende Unterschied zwischen beiden ist, dass die nicht-essentiellen Aminosäuren vom Organismus selbst hergestellt werden können, wohingegen die essentiellen Aminosäuren extern aufgenommen werden müssen, d.h. durch Nahrung oder auch durch Nahrungsergänzungsmittel. Ohne diese lebensnotwendigen Aminosäuren könnte der Körper nicht überleben. Zudem gibt es auch noch semi-essentielle Aminosäuren, welche allerdings nur durch Nahrung zu sich genommen werden müssen, sollte z.B. der Proteinbedarf gestiegen sein. [Quelle: aminosaeuren.biz]

Aminosaeuren-Arten

 

 

 

 

 

 

 

Ein kleiner Exkurs zum Abschluss:

Und jetzt nochmal zu den komischen Gangarten. Wenn ich gehe wie in Monty Python Ministry of Silly Walks, dann hat mein Kopf Arbeit und meine Nervenbahnen werden angeregt. Alles ist dann in Aufruhr und die Beweglichkeit verbessert sich irgendwann. Das ist merklich zu spüren. Heute morgen hatte ich wieder Training. Ich musste auf Zehenspitzen und auf der Hacke laufen im Wechsel. Vor fünf Monaten ging das gar nicht und heute war es einfach toll (für meine Verhältnisse). Und wer das Ministerium für komische Gangarten noch nicht kennt, bitte schön: 🙂

2 Gedanken zu „Aminosäuren

  1. Ellen

    Hallo Daniela,

    das mit den Aminosäuren will ich jetzt gerade erst anfangen, bin aber noch nicht sicher für welches Produkt ich mich entscheiden soll. Würdest Du mir mal sagen für welches Produkt Du Dich entschieden hast, warum und wie Deine Erfahrungen damit sind.
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Ellen

  2. zeitgedanke Beitragsautor

    Hallo liebe Ellen,
    ich nehme eine Trinkflasche á 25ml mit 250ml stillem Wasser jeden Morgen direkt nach dem Aufstehen bevor ich meinen Morgensport mache. Ich habe nach ca. einer Woche gemerkt wie ich agiler wurde, wie sich die Spastik im linken Fuß leicht verbessert hat. Ich bin seitdem nicht mehr so müde.

    Ich habe von meiner Trainerin Amino (Free Form) von Nutri Elements empfohlen bekommen. Aber da gibt es ja noch viele andere Anbieter.

    Seit einigen Wochen nehme ich auch noch die Aminosäure Glutamin. Da bastel ich noch an einem Artikel. Die wirkt bei mir auch sehr gut.

    LG Dany

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.