Start in den Tag

noch müde vom Rollitag im Kurpark begann mein Therapieplan heute früh mit Gleichgewichtstraining auf der Wii

 

Für eine Karriere als Seiltänzerin fehlt mir irgendwie das Talent. Mein Talent liegt eher im Fliegen (vom Seil) 😉

Aber wie heißt es so schön: Übung macht den Meister oder in diesem Falle die Seiltänzerin.

Gleich am frühen Morgen auf dem Seil balancieren, das ist  hart. „oh menno“ gehört zu meinem  Seillauf-Lieblingswortschatz. Da schiebe ich doch für die Motivation lieber Kugeln in Löcher und komme von einem Level zum nächsten.

 

Bis Level 7 bin ich heute gekommen. Ich bewege auf der Wii nur ganz leicht meine Füße, um die Kugeln zum Rollen zu bringen. Das ist anstrengend, das glaubt man gar nicht und ich beanspruche Muskelgruppen, die ich wohl sonst eher schone.

2 Gedanken zu „Start in den Tag

  1. Elisabeth

    Oh ja, das mit der Balance kenn ich auch gut, meine ist auch nicht weltbewegend, wenn ich da so an die neurologische Untersuchung denke, da wird das Gleichgewicht auch angeschaut, aber es ist so.
    Das mit den Rollis ist eine tolle Sache gewesen wie ich gelesen und natürlich auch gesehen habe, ihr hattet da bestimmt viel Spass.
    Keine Frage ist auch anstrengend (kann ich mir vorstellen), aber schön wenn ihr da mehrere seid.
    Freu mich schon auf die weiteren Storys,
    lg Elisabeth

  2. Judith

    Ah, jetzt verstehe ich das Wii-Training! Das ist ja eine tolle Sache!!!
    Anonsten Respekt für die Rolli-Gruppe! Aber nur so läuft es: mit viel Spaß und Humor 😉 .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.