Schuss zum Mond

So verschwommen wie der Fisch im Aquarium herumirrt, so verschwommen ist auch manchmal die MS.

Heute ist so ein Tag, da ärgert diese Zicke mich ein wenig. Ich laufe heute etwas schlechter, bin müde und mir fallen tausend Sachen ein, die ich mit der MS machen könnte. Aber ich weiß auch ein bisschen, warum ich mich heute ärgern lasse. Ich habe noch zuwenig Wasser getrunken, habe mich heute bisher zu wenig bewegt und das Essen hier ist einfach nicht meins, auch wenn sich die Küche sehr viel Mühe gibt, aber ich esse zuhause einfach gesünder und vor allem natürlicher mit sehr wenig Gewürzen. Die ersten beiden Sachen kann ich ja noch ändern 😉 Und schwups ist das Glas Wasser getrunken und ich gieße das nächste ein!

Jetzt komme ich mal zu dem Punkt, was ich mit der MS machen könnte: als Erstes auf den Mond schießen diese Zicke und während sie zum Mond fliegt schreibe ich noch die fristlose Kündigung. Echt unglaublich so kleine Herde, die sich aufspielen wie der große Max. Ich glaube die MS hat ein mega Aufmerksamkeitsdefizit, wie so ein kleines nerviges Kind, dass sich im Supermarkt auf den Boden schmeißt, weil es keine Schokolade gibt. (vielleicht kommt hier der Gedanke „Aufmerksamkeit und Liebe für sich selbst“ ins Spiel)

Ich war letztens in einem Vortrag, in dem uns geraten wurde, mit der Blase zu sprechen, wenn man dringend auf Toilette muss, aber keine in der Nähe ist. Ich habe es ausprobiert und die Blase hat erstaunlicherweise auf mich gehört und gewartet bis sie sich leeren durfte. Dann werde ich doch mal mit den Herden sprechen, dass die ab jetzt freigestellt sind und in Rente gehen. Ich muss allerdings eine Ansprache halten, da ich einfach zuviele von diesen Biestern habe.

Beim Frühstück war Clown im Kaffee, auch schön 😀

5 Gedanken zu „Schuss zum Mond

  1. Elisabeth

    Also diese Zicke wie Du sie nennst, dieser Ausdruck gefällt mir wirklich – das gebe ich meiner Tochter weiter.
    Die spürte vor einigen Tagen auch die linke Seite etwas schlechter und dass alles langsamer ging als auf der rechten Seite, da merke ich, dass etwas nicht ok ist, denn sie ist dann „leicht giftiger“ von ihrer Art her.
    Das mit dem Sprechen werde ich auch mal versuchen, mal schauen, vielleicht bin ich damit erfolgreich.
    Ich dachte zuerst, als ich Zicke las, dass das eine Betroffene bei Dir in der Reha ist.
    Das ist sozusagen Autosuggestion oder Mentaltraining was man dann macht, klingt so ähnlich irgendwie.
    lg Elisabeth

  2. Judith

    Lasst uns doch einfach eine Sammel-rakete mit one-way-ticket für unsere Zicken zum Mond buchen!!!! 😉

    Alles Liebe und Kopf hoch!!!

  3. zeitgedanke Beitragsautor

    Das ist eine gute Idee 🙂 Es geht schon wieder besser, war im Kino und habe viel gelacht bei „Das Leben ist ein Fest“ 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.